Gruseliges Portraitshooting

Gruselig ist es. Ich bin heute Abend mit Lara in der bereits durch diverse andere Fotoshootings bekannten Lagerhalle verabredet. Nur eine Sache unterscheidet dieses Shooting von den vorherigen – heute, ist es dunkel. Stockdunkel. Das ist wichtig für die Fotos, die wir heute machen möchten, aber es ist auch unheimlich. Einzig eine große Taschenlampe zeigt uns den Weg. So starten wir einfach direkt ins Shooting und lenken uns somit ab. Lara hat das genau passende Outfit für die Umgebung mitgebracht, ich kann das Licht richtig positionieren und schon nach wenigen Minuten sind wir richtig im Shooting. Wir haben uns ein paar Gedanken gemacht, welche Fotos wir heute machen möchten. Da wir uns über mein Fotoshooting bei Cross Fit Rodgau kennengelernt haben, war klar, dass wir Laras Sportlichkeit, auch auf die Fotos transportieren würden. Mit dem Kopfstand- und dem Ballarina-Foto ist uns das gut gelungen. Am wohlsten fühlen wir uns gegen Ende, als wir mit einer langen Belichtungszeit und Wunderkerzen erst Laras Namen schreiben und dann noch das Kreisfoto machen. Bei so viel Licht, sehen wir auch, was um uns herum so passiert.

Portraitfotos